Neues Digitaldrucksystem der Firma Zitt GmbH & Co. KG für Aluminium und Kunststoffe

München, den 31. Januar 2014: Die Erfindung der Metalldrucktechnik geht auf den Künstler Rolf Nesch zurück. Wie so häufig war die Entdeckung der Technik ein Produkt des Zufalls aber auch der Beharrlichkeit, Entdeckungen weiterzuentwickeln und dadurch Neues zu schaffen. In der Neuzeit ist es nicht anders. Auch hier scheint die Zeit nicht still zu stehen. Die Zitt GmbH ist so ein Beispiel. Mit einem neuen Digitaldrucksystem für Aluminium und Kunststoffe geht das Unternehmen jetzt an den Start und in das Jahr 2014.

Im September 2013 stellt die Zitt GmbH & Co. KG ihren patentierten 3D-Prägedruck für Aluminium. Nun kommt die neueste Entwicklung:  Ein neues Digitaldrucksystem für Aluminium und Kunststoffe. Wie Rolf Nesch zeigt auch die Zitt GmbH & Co. KG in der Entwicklung Beharrlichkeit bis hin zur Perfektion. Nach über zwei Jahren der Versuche mit verschiedensten Systemen ist nun ein marktreifes Produkt für Zitt-Kunden entstanden. Und aufgrund des Entwicklungs-Know-hows und der Vielzahl der Versuche ein Produkt mit Verbesserungen. „Das Ergebnis ist ein High-Performance-Druck-System zur Erzielung höchster Druckergebnisse bei Aluminium und Kunststoffe“, laut Geschäftsführer Peter Oberacher.

Dipl. Ing. Peter Oberacher, Geschäftsführer der Zitt GmbH & Co. KG: „Wie immer steht bei uns im Vordergrund, unsere Kunden zu überraschen und zu begeistern. Das ist unsere Antriebsfeder. Mit unserem neuen Digitaldrucksystem ist uns das gelungen:  Es liefert die bekannt hohe Qualität und Präzision wie im Siebdruck. Durch die perfekte Abstimmung der Materialien und des Drucksystems erreichen wir extrem brilliante Farben und Effekte. Zudem erreichen wir durch spezielle Verfahren der Veredelung von Aluminium und Kunststoffen mit diesem Digitaldruck höchste Beständigkeiten.“ Die Kombination aus Brillianz und Beständigkeit schafft laut Zitt GmbH & Co. KG  hier für die Kunden Vorteile: Die bedruckten Produkte sind nicht nur für den kurzfristigen Einsatz gemacht und gedacht, sondern haben im Gegensatz zu anderen Digitaldrucksystemen eine längere Lebensdauer. Pioniergeist, Neugierde und Beharrlichkeit sind der Motor für Neues. Warum sich also mit dem Guten zufrieden geben, wenn man es besser machen kann. Kunden denken schließlich auch nicht anders.