KontaktAGBImpressumDatenschutz
Industrieschilder und Frontplatten von Zitt
   
 

Unser Unternehmen ist nach
DIN ISO 9001:2008 zertifiziert...
Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Zertifikat.
 
 
 
 


Zitt stellt patentierten 3D-Druck für Aluminium vor



München, den 26.09.2013: Die insgesamt gestiegene Innovationsleistung der deutschen Unternehmen bildet das stabile Rückgrat für die Zukunft, ausruhen dürfen wir uns jedoch nicht. So lautet das dringliche Vorwort des Innovationsindikators 2012. Das Rückgrat für Neuentwicklungen wiederum ist der gesunde und innovative Mittelstand. Der Mittelständler hat einfach einen entscheidenden Vorteil: Er hat heute eine Idee und fängt bereits morgen mit der Umsetzung um, wie am Beispiel der Zitt GmbH & Co. KG.

 

Bereits im April 2013 berichtete die Zitt GmbH (www.zitt.de) von einem neuen Fräs-Biege-Verfahren bei der Metallverarbeitung. Nun stellt das Münchner Unternehmen seine neueste Innovation vor: Einen patentierten 3D-Prägedruck für Aluminium. Durch das weltweit einzigartige Verfahren können Aluminiumbleche bis zu einer Blechdicke von 0,3 mm oder Edelstahlfolien bis zu einer Dicke von 0,15 mm ohne Werkzeug bis zu einer Prägehöhe von 0,2mm hoch- und/oder tief-geprägt werden, so dass ein 3D-Effekt und eine dreidimensionale Haptik entsteht. Nach Unternehmensangaben verfügt das Verfahren über wesentliche Vorteile wie beispielsweise die Verwendung von Echtmetall, einem spürbaren 3D-Effekt und extrem filigranen Prägekonturen. Laut Zitt sind der farblichen Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

 

Dipl. Ing. Peter Oberacher, Geschäftsführer der Zitt GmbH & Co. KG: „Nach langer und intensiver Entwicklungszeit sind wir stolz auf unsere neueste Innovation. Diese ist vor allem für die Industrie und Automobilbranche interessant für Zierteile, hochwertige Logos oder Embleme für Sondereditionen. Ein sehr positiver Effekt der Entwicklung liegt auch darin, dass wir uns dadurch neue Branchen erschließen. Wir denken hier beispielsweise an Booklet-Covers für hochwertige Präsentationen oder hochwertige Produkte für Marketing und Events.“ Laut Peter Oberacher liegen die Einsatzgebiete in der Veredelung von Produkten, die sich abheben sollen. „Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit, sich durch unseren 3D-Effekt mit ihren Produkten nicht nur visuell sondern auch spürbar, nicht nur haptisch, abzuheben“, so der Geschäftsführer.

 

Zurück zur Presseübersicht

 

 

Zitt GmbH & Co. KG | Kistlerhofstr. 122 | 81379 München