Herausragende Ergebnisse - und Ihre Materialkosten sinken

Beim Kunststoffunterdruckverfahren wird das Druckbild so in den Kunststoff eingeschmolzen, dass es gegen sämtliche Angriffe von außen geschützt ist. Zitt hat dieses Verfahren seit Jahrzenten weiterentwickelt und ausgefeilt, zu Ihrem Vorteil:

Die Materialeigenschaften Ihrer Produkte lassen sich bei Zitt individuell kombinieren.
So lässt sich ein günstiger Kerngrundstoff verwenden, der mit einem hochwertigen Deckmaterial dauerhaft verbunden wird, um beispielsweise eine hohe Chemikalienresistenz zu erzielen.
Teure Materialen müssen damit nur noch dort eingesetzt werden, wo sie tatsächlich eine Aufgabe zu erfüllen haben.
Das spart Materialkosten bei gleichbleibend hoher Qualität.

Kunststoffunterdruck kann im Sieb-, Offset- und Digitaldruck hergestellt werden.

Mögliche Grundmaterialien

  • PVC
  • PMMA
  • PC in Kombination mit PMMA
  • PVDF

 

Zurück zur Übersicht