Auf unterschiedlichen Wegen zu sauberen Oberflächen

Entfetten - Der schonendste Weg

Geeignetes Verfahren, wenn leichte Verschmutzungen entfernt werden sollen und eine hohe Maßhaltigkeit gefordert ist, bei gleichzeitiger Erhaltung von Glanzgrad und Oberflächenstruktur.

Ziel der Entfettung ist eine saubere Oberfläche, um die nachfolgende Oberflächenveredelung qualitativ hochwertig durchführen zu können.

Besonderheiten

  • Kein Materialabtrag
  • Oberflächenstruktur und –glanz bleibt erhalten

 

Ultraschall-Entfetten - Bei hartnäckigen Verunreinigungen

Gegenüber der konventionellen Entfettung können mit diesem Verfahren auch hartnäckige Verunreinigungen entfernt werden. Die Einwirkung auf den Oberflächencharakter ist minimal.

Besonderheiten

  • Kein Materialabtrag
  • Geringe Änderung von Oberflächenstruktur und –glanz
  • Beseitigt hartnäckige Verunreinigungen

 

Beiz-Entfetten - Von Oxidschichten gefürchtet, in der Galvanik gern gesehen

Das Verfahren führt zu einem flüchtigen Materialabtrag und damit zu einer leichten Mattierung der Oberfläche, ohne dass der Glanz dabei ganz verloren geht. Beizentfettet wird dann, wenn sich schwer lösbare Verunreinigungen oder leichte Oxidschichten auf der Oberfläche abgesetzt haben. Eine Anwendung erfolgt auch, um Oberflächen für nachfolgende galvanische Behandlungen zu aktivieren.

Nur verwendbar für Aluminium.

Besonderheiten

  • Beseitigt sehr hartnäckige Verunreinigungen und Oxidschichten

 

Dekorativ Beizen - Wenn andere Verfahren wirkungslos bleiben

Ein Materialabtrag zwischen 0,05 mm bis 0.20 mm führt zu einer gleichmäßigen Mattierung der Oberfläche. Es ist das stärkste chemische Mittel gegen Verunreinigungen und Walzhäute. Ideal, wenn matte Oberflächen gewünscht sind und die Maßhaltigkeit dabei keine Rolle spielt.

Besonderheiten

  • Beseitigt äußerst hartnäckige Verunreinigungen und Oxidschichten
    Gleichmäßige Mattierung

 

Glänzen - Glänzende Oberflächen lassen wir noch intensiver strahlen

Der Glanzgrad bestimmter Aluminium-Legierungen lässt sich durch ein chemisches Verfahren sichtbar steigern. So entstehen spiegelnde, hoch reflektierende Oberflächen, die sich in ihrem Glanzverhalten deutlich vom Ursprungszustand unterscheiden.

Nur verwendbar für Aluminium und wenn einem starken Materialabtrag nichts entgegen steht.

Besonderheiten

  • Höherer Glanzgrad / höhere Wertigkeit

 

Zurück zur Übersicht